Veröffentlichungen aus der Sitzung vom 24.07.2019

Der Gottesdienst am Pfingstmontag soll auch künftig nach Möglichkeit als ökumenischer Gottesdienst gefeiert werden.

Das diesjährige Gemeindefest wurde allseits gelobt und hat wieder erfreulich viel Geld für die Partnerschaft mit Tansania eingebracht. Auch ökumenische Aktionen (Verbindung mit dem gleichzeitig stattfindenden Pfarrfest) sollen beibehalten werden.

Der Kirchenvorstand hat der Durchführung eines "etwas anderen Gottesdienstes" einmal im Monat zugestimmt, bei dem verstärkt neuere Lieder gesungen werden sollen und sich Gemeindemitglieder bei der Gestaltung einbringen wollen. Der erste Gottesdienst dieser Art wird am 22.09.2019 um 10.00 Uhr in der Zachäuskirche stattfinden.

Das ökumenische Team "Kirche auf 2 Rädern" hat einen Spitzenplatz beim Gröbenzeller Stadtradeln belegt.

Die freie FSJ-Stelle ab September ist noch unbesetzt, Interessierte können sich beim Pfarramt melden.

Lilo Nitz wird für einige Zeit als Leiterin des Seniorentreffs und des Asylhelferkreises ausfallen. Die Leitung des Seniorentreffs teien sich Dr. Reinhard Paesler (Tel. 7862) und Rudolf Fröschl (Tel. 597290). Nähere Informationen zur Vertretung der Leitung des AK Asyl gibt es bei Eva-Maria Heerde-Hinojosa (Tel. 51859), Gisela Paunoski (Tel. 2913205) und Roswitha Günther (Tel. 08141 3063016)

Veröffentlichungen aus der Sitzung vom 5.06.2019

Dem Kirchenvorstand wurde seitens des stellvertretenden Dekans, Dr. Harald Knobloch, die neu erstellten Dienstordnungen von Pfarrerin Kießling-Prinz und Pfarrerin Drini vorgestellt, aus denen sich unter anderem die Aufgabenverteilungen ergeben. Pfarrerin Drini hat die Konfirmantenarbeit allein übernommen, Pfarrerin Kießling-Prinz hat dafür die Religionstunden an der Ährenfeldschule von Pfarrerin Drini übernommen.

Die Kirchenvorsteherin Lilo Nitz wurde als Mitglied in das neue Sachbereichsgremium Migration und Integration des Diözesanrates der Erzdiözese München-Freising berufen.

Dem Kirchenvorstand wurde von der letzten Sitzung des Immobilienausschuses berichtet. Diese fand am 15.05.2019 mit Herrn Hein (Kirchenbaudirektor der Landeskirche) und Herrn Neukamm (Kirchengemeideamt) statt. Im Zuge der notwendigen Baumaßnahmen (Dachsanierung, Sanierung der Elektrik) sollen unter dem theologischen Konzept "Einladende Zachäuskirche" weitere Baumaßnahmen an der Kirche verwirklicht werden (z.B Neugestaltung des Altarbereiches, neues Beleuchtungskonzept). Derzeit sind noch bestimmte Baumaßnahmen zuschussfähig. Der Kirchenvorstand hat einstimmig beschlossen, dazu einen Architekten zu beauftragen, der in Abstimmung mit dem Kirchenvorstand Planungen samt Kostenschätzungen durchführt. Endgültige Entscheidungen werden erst beschlossen, wenn der Kostenrahmen geklärt ist. Die Gemeindeversammlung wird in einer Gemeindeversammlung frühzeitig informiert.

Beim Gemeindefest am 30.06.2019 und dem gleichzeitig stattfindenden katholischen Pfarrfest wird es mehrere gemeinsame ökumenische Aktionen geben. 

Beim Gröbenzeller Stadtradeln vom 23.06. - 13.07.2019 wird es ein gemeinsames ökumenisches Team der beiden Kirchen unter dem Motto "Kirche auf 2 Rädern"geben.

Am 17.07.2019 wird es wieder eine gemeinsame Sitzung des Kirchenvorstandes und des katholischen Pfarrgemeinderates geben, bei der das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund stehen wird.

Veröffentlichungen aus der Sitzung vom 8.05.2019

Der Kirchenvorstand hat die Jahresrechnung 2018 beschlossen, sie liegt zur allgemeinen Einsichtnahme in der Woche vom 13.05. bis zum 19.05.2019 im Pfarramt aus.

Die Partnergemeinde aus Ballwitz kommt vom 26.09 bis zum 29.09.2019 zu Besuch. Am 27.09. findet um 19.00 der Abend der Begegnung im Gemeindehaus statt. Am 28.09. wird ein Ausflug zum Kochelsee ( Franz Marc-Museum und je nach Wetter Herzogstandbahn oder Klosterführung Benediktbeuren) gemacht (Beginn: 8.20 Uhr Treffen am Bahnhof Gröbenzell). Die Gemeinde ist herzlich eingeladen.

Die Zachäusgemeinde beteiligt sich wieder beim Gröbenzeller Stadtradel (23.06. - 13.07.2019)

Veröffentlichungen aus der Sitzung vom 10.04.2019

Der Kirchenvorstand ließ sich von der FSJlerin Inga Miksch über ihre Arbeit und allgemein über den Stand der Jugendarbeit in der Zachäusgemeinde informieren. Hier wurde schon einiges erreicht.

Am 6.03.2019 hat eine Baubegehung in der Zachäuskirche mit Vertretern des Kirchengemeindeamtes und am 3.04.2019 eine Sitzung des Immobilienausschusses stattgefunden. Das Ergebnis war, dass es sinnvoll ist, neben den dringend notwendigen Dachreparaturen im Rahmen eines Gesamtkonzeptes weitere Baumaßnahmen am Kirchenraum zu überlegen bzw. zu planen. Genannnt wurden z.B. Tageslichtspot über dem Altar, Entfernen der Altarstufe und Versetzen des Altars weg von der Wand, Überdachung Eingangsbereich, Neugestaltung des Windfanges, wandseitiges Freistellen der Bänke, Veränderung der Sakristei. Der Kirchenvorstand hat einstimmig beschlossen, in dieser Richtung weiter zu planen und ein Gesamtkonzept zu entwickeln. Vor weiteren Entscheidungen muss auch die Finanzierbarkeit geprüft sein. Es wird vor endgültigen Entscheidungen auch rechtzeitig eine Gemeindeversammlung geben.

Der Öffentlichkeitsausschuss hat sich dafür ausgesprochen, dass bei allen Veranstaltungen von Gruppen der Zachäuskirche bei Flyern, Plakaten, etc.unter einem einheitlichen Logo geworben werden soll.

Veröffentlichungen aus der Sitzung vom 13.03.2019

Für Alle, die Interesse haben beim Gottesdienst mitzuhelfen (z.B. Lektoren, Begrüßer), findet ein Einführungstreffen am 31.03.19 um 11.00 Uhr (nach dem Gottesdienst) und alternativ am 13.04.19 um 10.00 Uhr in der Kirche statt.

Es wird ein neues Team zur Gottesdienstgestaltung gebildet. Schwerpunkt soll sein, wie der Gottesdienst für jüngere Menschen noch attraktiver gestaltet werden kann. Es soll auch überlegt werden, mehrmals im Jahr eine alternative Gottesdienstform anzubieten. Interessierte können sich gerne bei dem Kirchenvorsteher Michael Deutrich melden. Es wird demnächst ein erstes Treffen stattfinden.

Der Kirchenvorstand hat sich wie der katholische Pfarrgemeinderat dafür ausgesprochen, dass Kleinkindergottesdienste auch ökumenisch gefeiert werden können. Die Seelsorgeteams (evangelisch wie katholisch) werden dafür ein Konzept erarbeiten.

Das nächste Treffen des Mitarbeiterrates findet am 4.04.19 um 19.30 Uhr im Gemeindesaal statt.

Der Helferkreis Asyl sucht dringend weitere Asylpaten. Interessierte bitte bei der Kirchenvorsteherin Lilo Nitz melden.

Ebenso werden für die evangelischen Kindergärten dringend Erzieher/Erzieherinnen gesucht.