Seit 1977 besteht zwischen dem Dekanat München-West, zu dem auch die Zachäusgemeinde gehört, und der Konde-Diözese im SW von Tansania eine Partnerschaft. Sie ist nach dem Münchner Modell als Gemeindepartnerschaft angelegt. Konde wurde ausgewählt, weil damals unseren 16 Gemeinden die gleiche Zahl dort gegenüberstand. Erste Partnergemeinde wurde Ntaba. Weil in Konde die Kirche wächst, pflegen wir seit einigen Jahren auch eine lockere Beziehung zu Isanga.

Missionsbeauftragte, vom Kirchenvorstand bestimmt, halten die Kontakte aufrecht. In Zachäus wird diese Arbeit von einem Kreis von etwa 15 Frauen mitgetragen, dem Arbeitskreis Tansania.

Die Partnerschaft lebt von Begegnungen. Fast jährlich finden solche Begegnungen zwischen dem Dekanat München-West und Konde-Diözese statt. 2017 kam wieder Besuch aus der Konde-Diözese.

Im Sommer 2019 reisten Pfarrerin Kießling Prinz, Beauftragte für Mission und Partnerschaft im Prodekanat München-West, und

Ulrike Scholz Dostal von der Zachäuskirche als Mitglieder einer Delegation des Prodekanats München-West in die Konde- Diözese.

Dort besuchten sie auch die Partnergemeinden der Zachäusgemeinde Ntaba und Isanga.

Den Bericht über den Besuch können Sie hier nachlesen.

Isanga Kleider

 

Auf der Reise wurde auch ein Video zum Gröbenzeller Fairtrade-Song "Small Talk"  gedreht als Teil eines Tanz- und Performanceprojekts für Fairtrade und globale Gerechtigkeit.